Kaffeerösterei

„Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee, erstens Kaffee, zweitens Kaffee und drittens nochmals Kaffee.“
– Alexandre Dumas

Bei der Kaffeebohne handelt es sich um eine Kirschfrucht, die ein doppelseitiges Samenkorn einschließt. Die ursprüngliche Heimat der Kaffeepflanze befindet sich in Äthiopien. Von Afrika aus hat sich der Kaffee wie ein Gürtel rund um den Globus gelegt und nimmt seitdem ganze Ebenen und Berghänge in Besitz.

Die Pflanzengattung Coffea gehört zur Familie der Rötegewächse (Rubiazeen). Erst nach drei oder vier Jahren erreichen die Bäume ihr maximales Produktionsvermögen. Nachdem sie eine Altersgrenze von 20 Jahren erreicht haben, sinken die produzierten Mengen allmählich wieder.


Für die Kaffeeproduktion als Genussmittel sind im Wesentlichen zwei Arten wirtschaftlich bedeutsam. Den größeren Anteil an der weltweiten Kaffeeproduktion hat mit ca. 70% die Art „Coffea Arabica“. Bei FREUND Kaffee verwenden wir ausschließlich beste Arabica-Bohnen, da diese Kaffeesorte durch eine enorme Geschmacks- und Aromenvielfalt ausgezeichnet ist. Immerhin noch ca. 30% des Weltkaffeemarktanteils besitzt die Art „Coffea Canephora“, die unter Insidern meistens „Robusta“ genannt wird.


Die Arabica-Pflanze erreicht eine Höhe von bis zu vier Meter und besitzt weiße Blüten. Optimale klimatische Bedingungen für die Arabica-Sorten liegen zwischen dem 23. Grad nördlicher und dem 25. Grad südlicher Breite vor.

Robusta-Kaffee hingegen wird nur zwischen dem 10. Grad nördlicher wie südlicher Breite kultiviert.